Datenschutzerklärung für die Online-Anmeldung

Der Rhön-Special-Cup 2021 wird ausgerichtet von den Vereinen RSF 80 Petersberg, Radsportclub RC 07 Fulda, RSC 77 Bimbach,  Alemannia Kleinlüder und TSV Weyhers-Ebersberg.

Auf den Webseiten von Rhön-Special-Cup und den ausrichtenden Vereinen haben Sie die Möglichkeit, sich online zur Teilnahme an den ausgeschriebenen Touren des Rhön-Special-Cups anzumelden. Im Rahmen der Online-Anmeldung stellen Sie personenbezogene Daten zur Verfügung. Diese Daten werden von uns unter Einhaltung der geltenden gesetzlichen Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) streng vertraulich und verantwortungsvoll behandelt.

Mit der Datenschutzerklärung für die Online-Anmeldungen informieren wir Sie auch, welche Daten wir im Rahmen Ihrer Online-Anmeldung erheben, zu welchen Zwecken wir diese Daten speichern und verwenden und wann wir die Daten wieder löschen. Wir bitten Sie, sich die Datenschutzerklärung sorgfältig durchzulesen, bevor Sie uns personenbezogene Daten übermitteln. Um Ihre Online-Anmeldung abschicken zu können, müssen Sie die Datenschutzerklärung für die Online-Anmeldung als rechtlich bindende Einwilligungserklärung bestätigen und akzeptieren. Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher:  Gerd Balzer, An der Betz 20, 36041 Fulda

1. Zweck der Datenerhebung

Wenn Sie sich für eine ausgeschriebene Tour eines Veranstalters online anmelden, erfordert dies die Eingabe von bestimmten, in dem Anmeldeformular mit Pflichtfeldern gekennzeichneten, personenbezogenen Daten, wie z. B. Vor- und Nachnamen, Postanschrift, Telefonnummer, Geburtsjahr und E-Mail-Adresse. Ihre in das Online-Anmeldeformular eingegebenen Daten werden erst dann an uns übermittelt, wenn Sie durch Anklicken des entsprechenden Kontrollkästchens erklärt haben, dass Sie in die Erhebung, Speicherung und Nutzung Ihrer Daten gemäß dieser Datenschutzerklärung einwilligen.

2. Datenspeicherung, Datennutzung und Datenlöschung

Arten der verarbeiteten Daten:

  • Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen)
  • Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern)
  • Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos)
  • Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten)
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen)

Die von Ihnen übermittelten Daten werden durch die ausrichtenden Vereine des Rhön-Special-Cups ausschließlich für Zwecke gespeichert und genutzt, die im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme am Rhön-Special-Cup stehen. Die Daten werden verwendet zur

  • Anmeldung an einer ausgeschriebenen Tour
  • Überprüfung des Eingangs des Startgeldes
  • Versendung der Startnummer an die angegebene Email-Adresse
  • elektronischen Führung des Sammelpasses

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

Sie können jederzeit verlangen, dass sämtliche oder einzelne Ihrer übermittelten personenbezogenen Daten aus unserer Datenbank gelöscht oder geändert werden. Wir weisen darauf hin, dass mit der Löschung Ihrer Daten vor der gebuchten Veranstaltung eine Teilnahme an der Veranstaltung nicht mehr möglich ist. Wenn Sie nach die Löschung Ihrer Daten nach der jeweiligen Einzelveranstaltung verlangen, ist eine Teilnahme am Sammelpass nicht mehr möglich. Nach Abschluss des Rhön-Special-Cups 2021 werden Ihre Daten aus allen Datenbanken gelöscht.

3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit.

Grundsätzlich verarbeiten wir Ihre Daten aufgrund ihrer Einwilligung, die Sie uns mit dem Setzen des Kontrollhäkchens beim Feld „Datenschutzerklärung“ erteilen. Rechtsgrundlage ist dann Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO i.V.m. Art 7 DSGVO.

Ferner verarbeiten wir Ihre Daten, um unsere vertraglich geschuldete Leistung zu erbringen und etwaige Anfragen durch Sie im Vorfeld des Vertrages, der erst mit der Übersendung der Anmeldedaten zu Stande kommt, zu beantworten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der durch Einwilligung übermittelten Daten zur Beantwortung dieser Fragen oder aber der Leistungserbringung ist dann Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Sofern wir rechtlich verpflichtet sind, Daten zu verarbeiten, findet sich die Rechtsgrundlage für eine entsprechende Verarbeitung in Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Bislang sind uns rechtliche Verpflichtungen, die bspw. die Übermittlung der Daten an staatliche Stellen fordern würde, nicht bekannt.

Sollten wir Daten aufgrund eines berechtigten rechtlichen, wirtschaftlichen tatsächlichen oder ideellen Interesses unsererseits verarbeiten, bspw. um einen Betrug mit Blick auf das zu zahlende Entgelt zu verhindern oder einen Angriff auf unsere Computersysteme zu verhindern, so verarbeiten wir die Daten aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten erforderlich machen, bspw. die Weitergabe von Daten an den Rettungsdienst, findet sich die Rechtsgrundlage in Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO.

4. Datenweitergabe an Dritte

Ihre im Rahmen der Anmeldung übermittelten Daten (Name, Vorname, Adresse und Geburtsjahr) werden an den nächstausrichtenden Verein weitergegeben. Eine darüberhinausgehende Weitergabe Ihrer Daten erfolgt nicht, es sei denn, dass hierzu Ihr ausdrückliches Einverständnis, eine behördliche Anordnung (vgl. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder eine Verarbeitung personenbezogener Daten im Auftrag unter Einhaltung der Voraussetzungen der DSGVO vorliegt.

5. Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht (vgl. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Webhostern, etc., vgl. dazu bitte Punkt 7: Hosting und Email-Versand).

5. Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über die Art dieser Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen. Wir weisen darauf hin, dass mit der Löschung oder Einschränkung Ihrer Daten vor der gebuchten Veranstaltung eine Teilnahme an der Veranstaltung nicht mehr möglich ist.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Wir weisen an dieser Stelle noch einmal daraufhin, dass Ihre Daten automatisch nach der Durchführung des Rhön-Special-Cups 2021 / mit Wegfall des Verarbeitungszwecks gelöscht werden.

6. Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde wegen Datenschutzverstößen

Unabhängig davon besteht das Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde, wenn Betroffene der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtlich nicht zulässig ist. Dies ergibt sich aus § 77 Abs. 1 und 2 DSGVO. Die Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde kann formlos erfolgen.

Die zuständige Aufsichtsbehörde ist der:

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Postfach 3163
65021 Wiesbaden

Telefon: +49 611 1408 – 0
Telefax: +49 611 1408 – 900 / 901

7. Hosting und Email-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO.

8. Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.